Für wen sind wir da?

Schüler*innen

Lehrer*innen

Eltern

weitere Bezugspersonen oder am Erziehungsprozess Beteiligte

Worum kann es in den Beratungsgesprächen gehen?

  • Schulleistungsschwierigkeiten: Leistungsschwankungen, Leistungsabfall, Versetzungsgefährdung,    
  • Konzentrationsprobleme etc.
  • Teilleistungsschwächen (LRS, Dyskalkulie)
  • Lern- und Arbeitsverhalten, Motivation
  • Schulangst, Schuldistanz
  • Stress und Stressbewältigung
  • Schullaufbahnfragen: Übergänge: Grundschule – Gymnasium, neue Klasse, Kursstufe, Wechsel auf eine oder von einer anderen Schule, Bildungsabschlüsse
  • Mobbingprävention und -intervention

.

Was sind unsere Grundsätze?

  • alle Angebote sind freiwillig und kostenfrei
  • Gespräche und Beratungen sind vertraulich, d.h. ich unterliege der Schweigepflicht
  • Stärkung der Eigenverantwortung und des eigenen Lösungsweges
  • Lösungs- und Ressourcenorientierung
  • bewertungsfreier Raum

.

Wie sind wir erreichbar?

Am einfachsten und sichersten sind wir per Mail erreichbar.

Beratungsgespräche finden in der Regel vormittags während der Schulzeit statt, nach Absprache auch nach der 6. Stunde oder nachmittags.

Das Beratungslehrerinnenzimmer befindet sich im Raum B310a.